Silvia Berger Photography

Zurück in die Kindheit

Fotomarathon München 2015

Der diesjährige Fotomarathon begann für mich eigentlich schon im März. Das Team vom Fotomarathon München hatte zum Wettbewerb um das Cover der diesjährigen Broschüre aufgerufen. Kurzerhand schnappte ich mir meine Kamera, knipste meine Idee und reichte das Bild ein. Tatsächlich kam ich unter die besten zwei Bilder und gewann ganz knapp den Fotowettbewerb.

Vielen lieben Dank an alle die für mich abgestimmt hatten. Ihr seid der Wahnsinn!

Gestern hieß es dann aber: Laufschuhe anziehen, Kamera schnappen und durchhalten. Wie in den letzten Jahren mussten in 8 Stunden, 12 Bilder in einer bestimmten Reihenfolge geschossen werden und das Ganze zu einem Hauptthema.

Was das Thema war?

„Haste Töne?!“ – deutsche Kinderlieder.

Ja, genau! So hab ich auch geschaut und kurz mal geschluckt. Hilft aber nichts, da musste ich nun also durch.

Im ersten Themenblock trällerte ich nun also folgende Lieder vor mich hin:

  • Das Wandern ist des Müllers Lust (inkl. Startnummer)
  • Kommt ein Vogel geflogen, setzt sich nieder auf mein’ Fuß
  • Wer will fleißige Handwerker seh’n?
  • Hänschen klein ging allein
  • Ein Männlein steht im Walde
  • Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen

Nach einem kurzen Zwischenstopp und einer kleinen Stärkung am Sendlinger Tor gab’s dann auch den zweiten Themenblock:

  • Auf der Mauer, auf der Lauer
  • Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann
  • Oh du lieber Augustin
  • Hey, Pippi Langstrumpf
  • Drei Chinesen mit ’nem Kontrabass
  • Zeigt her Eure Füße, zeigt her Eure Schuh’

Gegen 19 Uhr spurtete ich mit einem Kinderliedohrwurm dann Richtung Stigelmaierplatz, um meine komplette Serie abzugeben. Ein großer Stein fiel mir dabei vom Herzen.

Im Großen und Ganzen versuchte ich meine Serie aus Sicht eines Kindes aufzubauen. Ein Kind stört es nicht, ob hier und da was abgeschnitten ist, ob etwas im Bild ist oder ob man nur Füße sieht. Ich hoffe das kommt in den Bildern wenigstens ein bisschen rüber. 🙂

Ich möchte aber auch die Gelegenheit nutzen und mich ganz herzlich beim Fotomarathon München Team für die tolle Organisation bedanken, es ist nicht selbstverständlich, dass jemand das in seiner Freizeit auf die Beine stellt.

Vielen lieben Dank auch, dass ihr aus meinem Coverbild eine so unglaublich tolle Borschüre geschaffen habt und ich mit der Startnummer 1 ins Rennen gehen durfte. Fühlt euch gedrückt!

Nun ruhe ich mich aber noch ein bisschen aus, denn ein wenig Muskelkater habe ich doch auch bekommen. Bis zum nächsten Jahr liebes Fotomarathon Team oder vielleicht bis zur Siegerehrung?

 

Post Details

Posted: 26. Juli 2015

By:

Comments: 0

Post Categories

News